Flüchtlinge menschenwürdig unterbringen!

Wir Piraten lehnen die dauerhafte Nutzung von Sporthallen als Unterkünfte für Flüchtlinge ab. Eine menschenwürdige Unterbringung in Sporthallen halten wir nicht für möglich. Vielmehr sollte endlich ernsthaft versucht werden, die Flüchtlinge schnell in Wohnungen unterzubringen, da es absehbar ist, dass die meisten von ihnen lange in Velbert bleiben werden.

Das Argument der Verwaltung, eine Unterbringung der Flüchtlinge in Wohnungen wäre nicht möglich, weil es nicht genügend kostengünstige Wohnungen auf den freien Wohnungsmarkt geben würde, können wir nicht nachvollziehen. Uns Piraten ist bekannt, dass der Stadt mehrere Wohnungen zur Nutzung angeboten, dieses Angebot aber nicht angenommen wurde. Zudem sind die von der Verwaltung favorisierten Möglichkeiten wesentlich teurer.

Die Äußerung der Verwaltung, dass die Flüchtlinge erst in Wohnungen untergebracht werden können, wenn sie gelernt haben sich auf Deutsch gut zu verständigen und sich zurechtzufinden, halten wir für diskriminierend. Viele Einwanderer aus Ländern der Europäischen Union, die sich hier niederlassen, müssen auch erst mal die deutsche Sprache erlernen. Wir fordern, dass die Verwaltung offenlegt, nach welchen Kriterien die Menschen wo untergebracht werden!