Zweitwunsch Sekundarschule – Piraten fordern Fairplay

Für die Gesamtschule und die Sekundarschule wurden die ersten Anmeldezahlen von der Stadt veröffentlicht. Wieder haben mehr Eltern ihre Kinder an der Gesamtschule angemeldet als Plätze vorhanden sind.  
Es wurden nur 22 Schüler im vorgezogenen Anmeldeverfahren an der Sekundarschule direkt angemeldet, im letzten Jahr waren es noch 34 Schüler. Wieder haben die Eltern entschieden, sie wollen keine Sekundarschule. Auch wenn 40 Eltern die Sekundarschule als Zweitwunsch angegeben haben und ihre Kinder an die Sekundarschule gehen würden, fehlen trotzdem immer noch 13 Anmeldungen.
Ob die für eine Errichtung notwendigen 75 Anmeldungen bis zum Ende des Anmeldezeitraumes zustande kommen ist mehr als fraglich, denn bei der Aufnahmeentscheidung der Gesamtschule darf der Zweitwunsch keine Rolle spielen!
Deswegen fordern die Velberter Piraten, dass es bei der Aufnahmeentscheidung der Gesamtschule fair zu geht!